Literaturempfehlungen

Auseinandersetzung mit Sterben und Tod

Borasio, Gian Domenico: Über das Sterben

Borasio, Gian Domenico (Autor)
Verlag: C.H.BECK
August 2013
ISBN-10: 3406617085
ISBN-13: 978-3406617089
Quelle: Amazon

Über das Sterben

Am Anfang des Buches steht ein ungewohnter Gedanke: Geburt und Tod haben viel gemeinsam, beides sind Ereignisse, für die die Natur bestimmte Programme vorgesehen hat. Sie laufen dann am besten ab, wenn sie möglichst wenig gestört werden. Palliativbetreuung und Sterbebegleitung, wie Borasio sie versteht, sind deshalb viel mehr als medizinische Symptomkontrolle. Vor allem leben sie von der Kommunikation, dem Gespräch zwischen allen Beteiligten, das die medizinische, psychosoziale und spirituelle Betreuung erst möglich macht.




Moody, Dr. Raymond A,: Das Licht von drüben. Neue Fragen und Antworten.

Moody, Dr. Raymond A (Autor)
Lieselotte Mietzner (Übersetzer)
Verlag: rororo
ISBN-10: 3499615320
ISBN-13: 978-3499615320
Dezember 2004
Quelle: Amazon

Das Licht von drüben

Neue Fragen und Antworten
Neue Antworten auf die ewige Menschheitsfrage: Was ist jenseits des Todes? Der Arzt Raymond A. Moody hat mit seinem Sachbuchbestseller “Leben nach dem Tod” in vielen Ländern der Welt den Anstoß gegeben zu intensiver Sterbe- und Todesnäheforschung (Thanatologie). Aus über 1000 Fallbeispielen wählte er die typischen und die verblüffendsten aus, um das von ihm formulierte Paradigma der Todesnähe-Erfahrung auszubauen und abzusichern.




Bruhn, Jörgen: Blicke hinter den Horizont

Bruhn, Jörgen (Autor)
Verlag: Alsterverlag Hamburg
Mai 2009
ISBN-10: 3941808001
ISBN-13: 978-3941808003
Quelle: Amazon

Blicke hinter den Horizont

Dieses Buch handelt von Nahtodeserlebnissen. Der Autor schildert sie und stellt dann Deutungen aus ganz unterschiedlichen Sichtweisen dar. Was haben moderne Physik und Medizin hierzu zu sagen? Wie sehen Philosophie und Theologie diese Phänomene?




Rivinius, Anja: Totsein für Anfänger

Rivinius, Anja (Autor)
Verlag: AMRA Verlag
ISBN-10: 3954470462
ISBN-13: 978-3954470464
November 2013
Quelle: Amazon

Totsein für Anfänger

Quer durch Medizin, Alltag und Quatsch-Comedy zeigt die Autorin, die selbst an Krebs erkrankt und bereits mehrmals klinisch tot war, urkomisch auf, wie Sie mit allen Krisen im Leben locker fertig werden – selbst mit dem eigenen Tod. Ein Buch, nicht nur für Notärzte, Nachtschwestern, Polizisten und Bestatter! Mehr über Nahtoderfahrungen auf AmraVerlag.de!




Stricker, Horst - Heute noch im Paradies. Sterben und Tod im Licht der biblischen Botschaft

Stricker, Horst (Autor)
Verlag: Brunnen
Juli 2006
ISBN-10: 3765513806
ISBN-13: 978-3765513800
Quelle: Amazon

Heute noch im Paradies

Sterben und Tod im Licht der biblischen Botschaft
Tod und Ewigkeit, Auferstehung und ewiges Leben, Himmel und Hölle: Themen, hinter denen brennende Fragen stehen. Doch die Suche nach Antworten wird gescheut. Sterben und Tod gehören zu den großen Tabus unserer Zeit. Auch Christen wissen oft nicht, was nach dem Sterben auf sie wartet.




Greshake, Gisbert: Stärker als der Tod

Greshake, Gisbert (Autor)
Verlag: Herder
Januar 2008
ISBN-10: 3451320967
ISBN-13: 978-3451320965
Quelle: Amazon

Stärker als der Tod

Nach dem Verglühen der innerweltlichen Utopien des 20. Jahrhunderts ist die Frage nach der Zukunft umso bedrängender geworden. In diesem Standardwerk beantwortet Gisbert Greshake auf fundierte und zugleich für alle verständliche Weise die Antwort der biblischen Überlieferung und des christlichen Glaubens auf die Fragen nach der Zukunft: Was bedeuten »Auferstehung« und »Jüngstes Gericht«, was heißt »Himmel«, »Hölle« und »Fegefeuer«?




Tod und Trauer in den Weltreligionen

Georg Schwikart
Topos Plus
ISBN-10: 3786786054
Januar 2007

Tod und Trauer in den Weltreligionen

Was passiert mit uns, wenn wir sterben? Georg Schwikart bietet in seinem Buch eine umfassende und strukturierte Darstellung über die Vorstellungen der Weltreligionen zu Sterben, Tod und Jenseits. Wie sehen die Weltreligionen das Sterben und den Tod? Lesen Sie über Abschiedsriten, Trauerzeremonien und Beerdigungsbrauchtum.


Abschiednehmen

Daiker, Angelika: Zum Paradies mögen Engel dich geleiten. Rituale zum Abschiednehmen

Daiker, Angelika (Autor)
Verlag: Schwabenverlag
April 2007
ISBN-10: 3796613217
ISBN-13: 978-3796613210
Quelle: Amazon

Zum Paradies mögen Engel dich geleiten

Rituale zum Abschiednehmen
Menschen beim Sterben zu begleiten ist nicht nur für Angehörige ein intensiver und anspruchsvoller Prozess. Auch ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter in Hospizen, Pflegepersonal im Krankenhaus, Seelsorgerinnen und Seelsorger sind herausgefordert, den sterbenden Menschen einfühlsam zu begleiten und eine gute Form des Abschiednehmens zu finden. Die 60 kurzen Feiern bieten dafür angemessene Ausdrucksmöglichkeiten. Eine Symbolhandlung, ein kurzes Bibelwort, ein Wechselgebet und ein Segen sind fester Bestandteil jeder Feier, darüber hinaus tragen die erfahrenen Autorinnen und Autoren unterschiedlichen Situationen und Zielgruppen Rechnung. – Für Mitarbeitende in Hospizen, Krankenhäusern und Heimen – 60 Vorschläge für unterschiedliche Situationen und Zielgruppen




Lamp, Ida: Abschiednehmenam Totenbett

Lamp, Ida (Autor)
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Februar 2006
ISBN-10: 3579031910
ISBN-13: 978-3579031910
Quelle: Amazon

Abschied nehmen am Totenbett

Die Situation nach dem Tod eines Menschen begreifen und würdig gestalten

- Arbeitshilfe zu Verabschiedungsfeiern (Aussegnung)
- Überkonfessionell und überinstitutionell

Wie soll mit der Situation unmittelbar nach dem Tod eines Menschen umgegangen, wie kann sie gestaltet werden?
Dieses Buch ist eine Arbeitshilfe für alle Menschen, die in privaten und öffentlichen Räumen andere Menschen bis zum Tode begleiten. Es bietet Hilfen zum Abschiednehmen, Anregungen zum symbolischen letzten Handeln am Totenbett und Anleitungen zu Verabschiedungsfeiern aus dem Sterbezimmer. Mit vielen Textbeispielen, Ritualen, Gebeten und mehr.




Wir bleiben, wenn du gehst

Friderike Schuppener
Gütersloher Verlagshaus
ISBN: 3-579-05524-0
Januar 2004

Wir bleiben, wenn du gehst

Für die Seelsorge am Sterbebett – Gerade am Sterbebett eines Menschen, in einer existentiellen Situation, in der oft die Worte fehlen, können feste Rituale und Andachten helfen, vor den Menschen und vor Gott eine angemessene Sprache zu finden, kann ein kleiner liturgischer Bogen dazu beitragen, den Sterbenden und seine Angehörigen in den letzten Stunden zu begleiten. Diese folgen mit eigenen Gebeten, biblischen Texten, Lesungen aus der Literatur, Trostworten und Segenssprüchen, Liedvorschlägen und vielem mehr immer demselben Rhythmus. Im zweiten Teil des Bandes folgen Andachten für Angehörige nach dem Versterben ihrer vertrauten Person. Gebete, Lesungen und Lieder am Sterbebett.




Albom, Mitch: Dienstags bei Morrie

Albom, Mitch (Autor)
Verlag: Goldmann Verlag
April 2002
ISBN-10: 3442451752
ISBN-13: 978-3442451753
Quelle: Amazon

Dienstags bei Morrie

Der Soziologieprofessor Morrie Schwartz erfährt, dass er höchstens noch zwei Jahre zu leben hat. Die Diagnose, eine schwere Erkrankung des Nervensystems, lässt keine Hoffnung auf Heilung. Statt darüber zu verzweifeln und sich ganz in sich selbst zurückzuziehen, macht Morrie es sich zur Aufgabe, seine letzten Monate so sinnvoll und produktiv wie möglich zu verbringen. Während er den schleichenden Verfall seines Körpers erlebt, sprüht sein Geist vor Ideen. Sein Leben war immer vom Mitgefühl für andere bestimmt, und auch jetzt möchte er andere Menschen an seiner Erfahrung Teil haben lassen: an seiner Lebenserfahrung ebenso wie an der Erfahrung, dem Tod entgegen zu gehen, die ihn viele neue Einsichten über das Leben gewinnen lässt.




Wenn ein Mensch gestorben ist

Daniela Tausch-Flammer
Herder Verlag
ISBN-10: 3-451-04978-3
Dezember 2000

Wenn ein Mensch gestorben ist

Sensible Möglichkeiten, um die letzten Tage mit dem Toten liebevoll und in Würde zu gestalten.


Gestaltung von Trauerfeiern

Die Trauerfeier

Georg Schwikat
Gütersloher Verlagshaus
ISBN: 3-479-06805-9
Januar 2005

Die Trauerfeier

Die Trauerfeier ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg der Trauerbewältigung: Der Verstorbene sollte angemessen gewürdigt werden, die Hinterbliebenen eine ihnen angenehme Form finden, sich zu verabschieden.
Dieser hilfreiche Ratgeber nimmt Betroffene an die Hand und bietet konkrete und detaillierte Informationen zur Trauerfeier: Ein Ratgeber für alle, die Trauerfeiern vorzubereiten haben: professionell, begleitend oder selbst betroffen.




Hoffsümmer, Willi: 60 Ansprachen mit Symbolen. Für Trauergottesdienst und Beerdigung

Hoffsümmer, Willi (Autor)
Verlag: Matthias-Grünewald
September 2009
ISBN-10: 3786727708
ISBN-13: 978-3786727705
Quelle: Amazon

60 Ansprachen mit Symbolen

Für Trauergottesdienst und Beerdigung
Auf Trauerkarten und in Traueranzeigen sind häufig Symbole abgebildet, mit denen die Hinterbliebenen ihre Trauer, aber auch ihre Hoffnung ausdrücken. // Willi Hoffsümmer greift in seinenTraueransprachen solche Bilder und Symbole auf. Dabei deutet er bekannte christliche Motive und darüber hinaus Symbole wie etwa eine Sonnenblume, den Regenbogen oder einen abgebrochenen Ast. // Der ausführliche Anhang bietet mit Einleitungen für Trauergottesdienste, Texten für die Totenwache, Zitaten und vielem mehr eine Fülle an hilfreichem Material für die Gemeindepraxis.




Berger, Rupert: Ihr seid mit Christus auferweckt. Gestaltungselemente für Trauerfeiern.

Berger, Rupert (Autor)
Verlag: Don Bosco Medien
Erstausgabe 2000
ISBN-10: 3769812115
ISBN-13: 978-3769812114
Quelle: Amazon, www.liturgie.de

Ihr seid mit Christus auferweckt

Gestaltungselemente für Trauerfeiern
Das Buch enthält, ausgehend von den Schriftlesungen des Mess-Lektionars für Messfeiern für Verstorbene 40 Modelle, die sich durch inhaltliche Klarheit und sprachliche Schlichtheit auszeichnen: Homilie, Kyrie-Rufe, Gebet, Fürbitten, Gesänge. Vorangestellt sind unter der Überschrift “Ein paar Überlegungen” eine Reihe wertvoller Hinweise zur Gestaltung von Trauerfeiern.


Trostbücher

Schulte-Beckhausen, Monika: Du wirst getröst sein.

Schulte-Beckhausen, Monika (Autor)
Verlag: Claudius
März 2006
ISBN-10: 3532623366
ISBN-13: 978-3532623367
Quelle: Amazon, trauernetz.de

Du wirst getröstet sein

Gelebte und durchlebte Trauer kann eine Therapie sein, um nach dem Verlust eines geliebten Menschen wieder ins Leben zu finden. Mit behutsamen, ermutigenden, verstehenden Worten lässt die Autorin diese Therapie zur sanften Medizin werden. Ihre heilsame Botschaft lautet: Jeder darf auf seine Weise trauern, Festhalten und Loslassen haben ihre Zeit und allmählich kommt die Liebe zum Leben wieder: Du wirst getröstet sein.




Die Nacht ist voller Sterne

Antje S. Naegeli
Herder Verlag
ISBN-10: 3-451-27593-7
Juli 2001

Die Nacht ist voller Sterne

Antje S. Naegeli hat ein Buch geschrieben für Menschen, die sich vom Dunkel, von den Schattenseiten des Lebens bedrängt fühlen und auf billigen Trost schon lange keine Lust mehr haben. Mit diesen Gebeten und Texten hilft sie, den Blick zu weiten und Dinge und Situationen durchsichtig werden zu lassen auf Gott hin – und lässt echten Trost spürbar werden.
Gebete in dunklen Stunden.




Du hast mein Dunkel geteilt

Antje S. Naegeli
Herder Verlag
ISBN-10: 3-451-27477-9
Februar 2001

Du hast mein Dunkel geteilt

Was trägt noch an unerträglichen Tagen? Was man niemandem sagen kann oder will – kann man das beten? Klagen, das Herz ausschütten und Ausschau halten nach dem, der es kennt?
Dieses Buch hilft zu solchem Beten: Ehrliches, mitfühlendes Verstehen findet Worte, die erfüllt sind von Sehnsucht und Vertrauen. Worte wie ein Weg: nicht um vor dem Schmerz zu fliehen, sondern um zu erfahren, wohin wir mit ihm gehen können. Gebete an unerträglichen Tagen.




Andere Zeiten: vom Anfang im Ende. Ein Trostbuch für Tage in Moll.

Andere Zeiten e.V. (Herausgeber)
Format: 20,5 × 17 cm
Seiten: 84
Quelle: anderezeiten.de, friedhof-ansichten.de

Vom Anfang im Ende

Abschied und Tod gehören zum Leben. Doch der Tod hat nicht das letzte Wort! Der ökumenische Verein „Andere Zeiten” hat für das Buch „Vom Anfang im Ende. – Ein Trostbuch für Tage in Moll” Geschichten und Gedichte zu Tod, Trauer und Trost gesammelt. Die Reihe der Autoren reicht von Bertolt Brecht bis zu den Beatles, von Mascha Kaléko bis zu Reinhard Mey, von Martin Luther bis zu Eugen Drewermann. Und weil Bilder oft tröstender sind als Buchstaben, wurde das Buch mit zahlreichen, ungewöhnlichen Fotos illustriert.




Andere Zeiten: Ich geb dir einen Engel mit

Verlag: Andere Zeiten
ca. 2004
Format: 22 × 17 × 1,8 cm
ASIN: B001E65GDA
Quelle: anderezeiten.de, Amazon

Andere Zeiten: Ich geb dir einen Engel mit

Unter dem Titel “Ich geb’ dir einen Engel mit… -­ Erfahrungen mit einem Symbol” ist ein liebevoll gestaltetes Buch entstanden. Darin kommen diejenigen zu Wort, die Erfahrungen mit dem bronzenen Begleiter gemacht haben. Das Buch ist jetzt in der dritten, überarbeiteten Auflage erschienen.




Mut zum Trauern

Karl-Joachim Twer
Gütersloher Verlagshaus
ISBN-10: 3-579-07005-3
Juni 2005

Mut zum Trauern

Heute trauern wir, morgen trauern andere über uns. Mut zum Trauern möchte dieses Buch bewirken, denn Trauern ist hilfreich, um wieder heil zu werden. Von der Erinnerung an den Lebenden bis zum Abschied in christlicher Hoffnung begleitet dieses schön gestaltete Geschenkbuch Trauernde auf dem Weg durch ihre schwere Zeit. Intensive, persönliche Texte, Bibelzitate und Gebete fangen den trauernden Menschen auch emotional auf.




Wybranietz, Kristiane und Volker: In stiller Anteilnahme

Wybranietz, Kristiane und Volker (Autoren)
Verlag: arsEdition
Juli 2011
ISBN-10: 3760780180
ISBN-13: 978-3760780184
Quelle: Amazon

In stiller Anteilnahme

Es ist nicht leicht, für die Hinterbliebenen eines Verstorbenen die richtigen Worte zu finden – und doch möchte man sein Mitgefühl zum Ausdruck bringen. Einfühlsame, Trost spendende Texte helfen, der Sprachlosigkeit entgegenzutreten. Die Autorin Kristiane Allert-Wybranietz ist bekannt dafür, mit nur wenigen Worten mitten ins Herz zu treffen. Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Fotografen Volker Wybranietz, ist ihr hier eine wunderbare Verknüpfung von Wort und Bild gelungen.




Ein Ort für meine Tränen - Trauerzeiten im Leben

Petra Würth
Kawohl Verlag
ISBN: 978-3-88087-745-0
August 2006

Ein Ort für meine Tränen - Trauerzeiten im Leben

Der Platz eines geliebten Menschen ist plötzlich leer – und nichts ist mehr, wie es war. Wie kann das Leben weitergehen? Wo ist der Ort für meine Tränen, wer hat ein Ohr für meine Fragen? Wer solche Trauerzeiten erlebt, der tastet sich wie durch Nebel von Tag zu Tag. Das neue Buch von Petra Würth hilft, in der Sprachlosigkeit der Trauer Worte zu finden und Schritt für Schritt den Abschied zu bewältigen. Texte wie Bilder bestechen durch ihre einfühlsame Intensität. Ein wertvoller Begleiter und ein behutsames Geschenk für trauernde Angehörige und Freunde.




Uffmann, Antje: Mit meiner Trauer weitergehen. 365 Wege durch die Jahreszeiten des Lebens

Uffmann, Antje (Autor)
Verlag: Kreuz Verlag
Februar 2008
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3783130786
ISBN-13: 978-3783130782
Quelle: Amazon

Mit meiner Trauer weitergehen

365 Wege durch die Jahreszeiten der Trauer
Viele Hinterbliebene fühlen sich nach dem Verlust eines geliebten Menschen schrecklich einsam. Für sie wird der Alltag zur Qual, sie wissen nicht, wie sie ihn überstehen sollen. Dieses Buch ist ein täglicher Begleiter an der Seite der Trauernden. An jedem Tag des Jahres hilft er mit Anregungen und kleinen Übungen durch den Trauer-Alltag. Er lässt die schmerzhaften Gefühle wie Angst, Einsamkeit, Wut und Neid, die nährenden Aspekte wie Hoffnung, Fürsorge, Gemeinschaft und Trost sowie die Energien der vier Elemente in kleinen Zyklen erfahrbar werden. So haben die Hinterbliebenen die Mög¬lichkeit, aus den verschiedenen Stationen der Trauer täglich die Anregung herauszusuchen, die ihrer augenblicklichen Gefühlslage entspricht, und so nach und nach zurück ins Leben zu finden.


Trauer um den Partner

Schlegel-Holzmann: Kein Abend mehr zu zweit. Familienstand: Witwe

Schlegel-Holzmann (Autor)
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Juli 2004
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3579069128
ISBN-13: 978-3579069128
Quelle: Amazon

Kein Abend mehr zu zweit

Familienstand: Witwe
Uta Schlegel-Holzmann ist erst 48 Jahre alt, als sie ihren Mann verliert. Offen spricht sie in diesem Buch über die schwere Zeit nach seinem Tod, über die hilflosen Reaktionen von Freunden und Bekannten und über ihre tiefe und schmerzvolle Einsamkeit. Nach und nach lernt sie, den Tod ihres Mannes als einen Teil ihres Lebens anzunehmen, und schöpft neuen Mut, um ihr Leben wieder selbstständig und optimistisch zu gestalten.




Döring, Dorothee: Ohne Partner weiterleben

Döring, Dorothee (Autor)
Verlag: Kreuz Verlag
Juli 2008
ISBN-10: 3783131081
ISBN-13: 978-3783131086
Quelle: Amazon

Ohne Partner weiterleben

Hilfen für verwitwete Frauen
Der Verlust eines langjährigen Lebenspartners konfrontiert insbesondere Frauen mit einer völlig neuen Situation. Neben der Trauer muss das Leben neu organisiert werden: die finanziellen Gegebenheiten ändern sich, »Behördenkram« fällt an, eventuell wird die Wohnung zu groß und es müssen Alternativen gefunden werden. Das Buch wendet sich primär an Frauen jenseits der Lebensmitte, die oft nicht den Mut haben, zur Beratung oder in eine Selbsthilfegruppe zu gehen. Vor dem Hintergrund ihrer langjährigen Erfahrung in der Trauerbegleitung beschreibt Dorothee Döring die Symptome der Trauer und wie sie lebbar sein können. Sie schildert Fallbeispiele und gibt konkrete Hinweise zur organisatorischen Abwicklung eines Trauerfalls sowie zu Anlaufstellen und Netzwerken.


Trauer um Kinder

Wiese, Anja: Um Kinder trauern. Eltern und Geschwister begegnen dem Tod

Wiese, Anja (Autor)
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Neuauflage 2009, Mai 2009
ISBN-10: 357906827X
ISBN-13: 978-3579068275
Quelle: Amazon

Um Kinder trauern. Eltern und Geschwister begegnen dem Tod

Der Tod eines Kindes – eine unfassbare Situation. Sie führt bei Eltern und Geschwistern zu existenziellen Krisen, die nicht selten das gesamte Familiengefüge auseinanderbrechen lassen. Das Leben muss neu geordnet, Beziehungen untereinander müssen über den Kreis der Familie hinaus neu gestaltet werden. Wie wichtig gelebte Trauer ist, zeigt die erfahrene Trauerbegleiterin Anja Wiese. Kompetente Fachbeiträge, wertvolle Erfahrungsberichte und hilfreiche Rituale weisen Wege, den seelischen Schmerz in seiner Unerträglichkeit auszuhalten und zu verarbeiten




Friedrich, Bärbel: Warum nur, Gott?

Bärbel Friederich (Herausgeber)
Elisabeth Korgiel (Herausgeber)
Jan Salzmann (Herausgeber)
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Oktober 2012
ISBN-10: 3579065831
ISBN-13: 978-3579065830
Quelle: Amazon

Warum nur, Gott?

Der Tod eines Kindes ist für die hinterbliebenen Eltern und Geschwister ein einschneidendes Ereignis. Alle bisherigen Lebens- und Glaubenshaltungen geraten dadurch ins Wanken und die nicht zu beantwortende Frage nach dem Warum, die Frage nach der Vereinbarkeit von Gottes Güte und Allmacht lässt die Betroffenen nicht mehr los. Aber auch wenn es keine Antworten gibt, sind die Suche nach Erklärungen und das Hadern an der Unlösbarkeit der Fragen sinnvoll und bereichernd. Sie sind Teil der Trauerarbeit und können helfen, einen neuen Selbst- und Weltbezug zu entwickeln. Jan Salzmann führt zusammen mit Bärbel Friederich und Elisabeth Korgiel in diesem Buch die Erfahrungen Trauernder mit Sachbeiträgen zur Theodizee aus verschiedenen Epochen und Glaubensrichtungen zusammen.




Kämper, Harriet: Mit Trauer leben. Hilfen für verwaiste Eltern und Geschwister

Kämper, Harriet (Autor)
Verlag: Ellert & Richter Verlag GmbH
September 2008
ISBN-10: 383190331X
ISBN-13: 978-3831903313
Quelle: Amazon

Mit Trauer leben

Hilfen für verwaiste Eltern und Geschwister
Dieses Buch mag trauernden Eltern Halt und Orientierung in einer schweren Zeit sein. Sie können ermutigt werden, dass es bei aller Ohnmacht und Dunkelheit dennoch Hoffnung gibt. Sie erfahren von Betroffenen, bei denen der Verlust schon lange zurückliegt, wie diese neu leben gelernt haben. Auch für Menschen, die nicht unmittelbar betroffen sind, zeigen die berührenden Aufzeichnungen, dass es keine Frage der Zeit ist, über den Verlust hinwegzukommen , und wie hilfreich es für Trauernde sein kann, auf sie zuzugehen und ihnen immer wieder neu zuzuhören.




Schneider Nikolaus und Anne: Wenn das Leid, das wir tragen, den Weg uns weist.

Schneider, Nikolaus und Anne (Autoren)
Verlag: Neukirchener Aussaat
Oktober 2010
ISBN-10: 3761557280
ISBN-13: 978-3761557280
Quelle: Amazon

Wenn das Leid, das wir tragen, den Weg uns weist

Leben und Glauben mit dem Tod eines geliebten Menschen
Wenn ein geliebter Mensch stirbt, hinterlässt das ein Gefühl großer Leere in uns. Und es führt uns oft an die Grenzen unseres Gottvertrauens. Anne und Nikolaus Schneider haben das erlebt, als ihre Tochter Meike an Leukämie starb. Dieses Buch will trösten und die Erfahrung weitergeben: Gott ist bei uns – gerade auch in den Todesnächten unseres Lebens. Ein sehr persönliches Buch des EKD-Ratsvorsitzenden und seiner Frau!




Schäfer, Klaus: Ein Stern, der nicht leuchten konnte

Schäfer, Klaus (Autor)
Verlag: Books on Demand
April 2008
ISBN-10: 3837045374
ISBN-13: 978-3837045376
Quelle: Amazon

Ein Stern, der nicht leuchten konnte

Das Buch für Eltern, deren Kind während der Schwangerschaft starb

Die gute Hoffnung, wenn eine Frau ein Kind erwartet, endet manchmal plötzlich und völlig unerwartet. Ein früher Tod stürzt die ganze Familie in Not und Verzweiflung. Was aber hilft in diesen leidvollen Stunden? In diesem Ratgeber gibt ein Klinikseelsorger wertvolle Hinweise, wenn ein Kind vor, während oder kurz nach der Geburt stirbt. Er weist auf die Dinge hin, die in diesen Situationen wichtig sind und nie nachgeholt werden können. Er nennt die Rechte der verwaiste Eltern. Er zeigt Wege auf, wie Betroffene nicht an ihrer Trauer zerbrechen, sondern zu einer neuen, tragfähigen Lebensperspektive finden können.




Meyer, Doris: Sternenschwester

Meyer, Doris (Autor)
Verlag: Mabuse-Verlag
Juni 2011
ISBN-10: 3940529974
ISBN-13: 978-3940529978
Quelle: Amazon

Sternenschwester

Ein Buch für Geschwister und Eltern von totgeborenen Kindern
Maja hat Geburtstag. Die Eltern und ihr Bruder backen einen Kuchen mit viel Schokolade. Maja hat sich damals in Mamas Bauch plötzlich nicht mehr bewegt. Sie kam tot zur Welt. Deswegen kann sie nicht dabei sein, wenn der Kuchen gegessen wird. Oder vielleicht doch? Einfühlsam und ganz konkret erzählt die Autorin davon, wie es ist, ein Geschwister zu haben, das tot geboren wurde. Welche Fragen die Hinterbliebenden immer wieder umtreiben. Wie sich sein Andenken bewahren lässt, ohne dass das eigene Leben aus den Fugen gerät. Die großformatigen, farbenfrohen Illustrationen lassen viel Raum für eigene Gedanken und machen das Buch zu einer einzigartigen Möglichkeit, sich der Trauer zu stellen, ohne die Schönheit des Lebens aus dem Blick zu verlieren.




Rihm, Melanie und Dominik: Die vergessene Trauer der Väter

Rihm, Melanie und Dominik (Autoren)
Verlag: Books on Demand
Juni 2008
ISBN-10: 3837047474
ISBN-13: 978-3837047479
Quelle: Amazon

Die vergessene Trauer der Väter

Wie sieht es im Inneren eines Mannes, eines Vaters aus, der sein Kind verloren hat? Wie fühlt ein Vater der sein Kind während der Schwangerschaft oder kurz danach hergeben musste? Oder trauern Väter, wie weit verbreitet angenommen wirklich nicht oder nur minimal? 20 Väter erzählen in diesem Buch in persönlichen Texten von ihren verstorbenen Kindern, ihren Gefühlen und Gedanken, die sie in Erfahrungsberichten, Gedichten und Briefen niedergeschrieben haben. Sie schreiben auch über ihre Erfahrungen in ihrer Beziehung nach dem Verlust ihres Kindes und formulieren Wünsche an Außenstehende und Betreuende. Ein Trauerbegleiter und ein Seelsorger bieten den Betroffenen eine Hilfestellung durch ihre jahrelange Erfahrung mit trauernden Eltern. Dieses Buch möchte ein Licht auf eines der letzen Tabu-Themen unserer Tage werfen und versucht dadurch mehr Verständnis den Vätern gegenüber und deren Trauer zu wecken. Überdies hinaus möchte es eine Hilfe sein für alle betroffenen Väter, deren Partnerinnen und nahestehenden Personen mit diesem großen Verlust umzugehen.


Trauer um die alten Eltern

Dobrick, Barbara: Wenn die alten Eltern sterben

Dobrick, Barbara (Autor)
Verlag: Verlag Herder
September 2010
ISBN-10: 3451062615
ISBN-13: 978-3451062612
Quelle: Amazon

Wenn die alten Eltern sterben

Das endgültige Ende der Kindheit
Für alle Frauen und Männer ist der Tod ihres Vaters und ihrer Mutter mit unerwarteten und sehr starken Gefühlen verbunden. Er belebt die Erinnerung, mit allem Schönen und Schrecklichen. Noch einmal wird spürbar, wie bedeutungsvoll, wie bestimmend die Beziehungen zu den Eltern waren und bleiben. Barbara Dobrick führte zahlreiche Gespräche mit Töchtern und Söhnen, die von einem Elternteil Abschied nehmen mussten. Durch diese Gespräche und ihre Reflexionen dazu hilft die Autorin Trauernden, ihr eigenes Erleben besser zu verstehen; und sie bereitet diejenigen, deren Eltern krank sind oder im Sterben liegen, auf das vor, was auf sie zukommen kann.




Eder, Ruth: Ich spür noch immer ihre Hand

Eder, Ruth (Autor)
Verlag: Verlag Herder GmbH
März 2007
ISBN-10: 3451058219
ISBN-13: 978-3451058219
Quelle: Amazon

Ich spür noch immer ihre Hand

Wie Frauen den Tod der Mutter bewältigen

Das Band zwischen Müttern und Töchtern ist ganz besonders. Wird es durch den Tod der Mutter gelöst, dann heißt es Abschied zu nehmen: Von eigenen Sehnsüchten, vom Ringen um Liebe, aber auch vom lebendigen, warmen, nährenden Kontakt. Fünfzehn erwachsene Töchter erzählen von Schmerz und Trost. Ein offenes, bewegendes Buch.


Trauer nach Suizid

Thomas, Johannes: Im Schatten deines Todes

Thomas, Johannes (Autor)
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
April 2004
ISBN-10: 3579068016
ISBN-13: 978-3579068015
Quelle: Amazon

Im Schatten deines Todes

Wege durch die Trauer nach einem Suizid
Der unerwartete Tod eines nahestehenden Menschen, noch dazu, wenn er sich selbst das Leben genommen hat, lässt das Leben der Angehörigen zusammenbrechen. Nicht nur, dass die Hinterbliebenen mit der eigenen Trauer, den eigenen Selbstvorwürfen und dem eigenen schweren Verlust konfrontiert werden. Oftmals sehen sie sich auch fragenden, kritischen Blicken von Nachbarn, Freunden oder der eigenen Familie gegenübergestellt. Dieses Buch weist in Form authentischer Texte Betroffener einen Weg durch die Trauer nach einem Suizid. Neben den drängendsten Gefühlen, die auf die Hinterbliebenen einstürzen, geht das Buch auch auf Fragen ein und erlaubt Ausblicke auf eine spätere, positive Zukunft.




Paul, Chris: Warum hast du uns das angetan?

Paul, Chris (Autor)
Verlag: Goldmann Verlag
Juni 2012
ISBN-10: 3442173256
ISBN-13: 978-3442173259
Quelle: Amazon

Warum hast du uns das angetan?

Ein Begleitbuch für Trauernde, wenn sich jemand das Leben genommen hat

Die Schwierigkeiten des Trauerns meistern und Chancen erkennen

„Warum?“ Nach einem Suizid kreisen die Gedanken immer wieder um diese Frage. „Warum hast du uns das angetan?“ wagt kaum einer zu denken. Diese Frage verstößt gegen ein Tabu – stellt sie doch die eigenen Gefühle der Einsamkeit, Wut und Ohnmacht in den Mittelpunkt. Doch sie gehört zu den ganz normalen Trauerreaktionen, die Hinterbliebene nach einem Todesfall durchleben. Mit diesem Standardwerk begleitet und unterstützt die Trauerexpertin Chris Paul einfühlsam und lebensnah alle, die den Suizid eines geliebten Menschen verarbeiten müssen oder Betroffenen helfen möchten.


Trauer allgemein

Kachler, Roland: Meine Trauer wird dich finden

Kachler, Roland (Autor)
Verlag: Kreuz Verlag
September 2005
ISBN-10: 3783125855
ISBN-13: 978-3783125856
Quelle: Amazon, kachler-roland.de

Meine Trauer wird dich finden

Ein neuer Ansatz in der Trauerarbeit

In diesem Buch (inzwischen in der 12. Auflage) habe ich mein neues Verständis der Trauer und einen neuen Traueransatz begründet. Hier erkläre ich, warum viele Menschen sich gegen das Loslassen wehren und was ein bessere Alternative dazu ist. Wenn Sie sich auf einen neuen Trauerweg einlassen wollen, dann hilft Ihnen dieses Buch, einen sicheren Ort für Ihren geliebten Menschen zu finden. So können Sie Ihre innere Beziehung zu Ihrem geliebten Menschen weiter leben.




Stülpnagel, Freya: Ohne dich: Hilfen für Tage, an denen die Trauer besoders schmerzt

Stülpnagel, Freya (Autor)
Verlag: Kösel-Verlag
April 2012
ISBN-10: 3466370493
ISBN-13: 978-3466370498
Quelle: Amazon

Ohne dich: Hilfen für Tage, an denen die Trauer besoders schmerzt

Trost, Verständnis und Hilfe beim Tod eines nahestehenden Menschen bietet die Autorin, die selbst ein Kind verloren hat, mit diesem Buch an. Als langjährige Trauerbegleiterin weiß sie: Besonders die Tage unmittelbar nach dem Tod sowie Weihnachten, Ostern, Geburtstag, Hochzeitstag und der Todestag selbst erfordern Rituale, damit aus der Erinnerung eine heilende Kraft werden kann.




Eckhardt, Jo: Ich will dich nicht vergessen

Eckhardt, Jo (Autor)
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Mai 2003
ISBN-10: 3579054538
ISBN-13: 978-3579054537
Quelle: Amazon

Ich will dich nicht vergessen

Ein Begleiter durch die Zeit der Trauer und des Abschiednehmens

Trauer um den Verlust eines geliebten Menschen braucht ihre Zeit. Oft ist diese Zeit eine Zeit der Sprachlosigkeit, der Verzweiflung, der Angst und auch der Wut. Der Hinterbliebene hat das starke Bedürfnis, den Schock zu überwinden, Klarheit zu erhalten und sein Leben weiterzuleben. Jeder trauernde Mensch muss jedoch seinen eigenen Weg dazu finden.
Hier will dieses Buch eine Hilfe sein: Es enthält Denkanstöße und durch gezielte Fragen zur verstorbenen Person die Aufforderung, eigene Gedanken und Gefühle in diesem Buch festzuhalten und schließlich dem geliebten Menschen »ein letztes Geschenk« zu machen. Dieses sehr praktische »Traueralbum« – mit einem theoretischen Teil am Schluss – schafft die Möglichkeit für eine neue, individuelle und sehr persönliche Trauerbewältigung.




Scheuring, Herbert: Mit der Trauer leben

Scheuring, Herbert (Autor)
Verlag: Echter
Oktober 2007
ISBN-10: 3429029600
ISBN-13: 978-3429029609
Quelle: Amazon

Mit der Trauer leben

Von Abschied und Neubeginn

Dieses Buch beschreibt, wie die Trauer das Leben verändert und wie es gelingen kann, mit der Trauer zu leben. Es stellt unterschiedliche Personen vor, die darüber berichten, was sie belastet und was ihnen geholfen hat. Die Trauer um einen geliebten Menschen tut weh. Wie verarbeitet man diesen Verlust? Jeder auf seine Weise. Davon erzählen die 28 Geschichten in diesem Buch.




Jülicher, Jochen: Es wird alles wieder gut, aber nie mehr wie vorher

Jülicher, Jochen (Autor)
Verlag: Echter
Oktober 2011
ISBN-10: 3429020816
ISBN-13: 978-3429020811
Quelle: Amazon

Es wird alles wieder gut, aber nie mehr wie vorher

Begleitung in der Trauer

Wie gehe ich mit meiner Trauer und mit der Trauer anderer Menschen um? Was ist “normal” im Durchleben der Trauer? Wie lebe ich darin mit meinen Kindern? Wie kann ich mich in einer solchen Situation so verhalten, daß ich nicht verletze, mich nicht aufdränge, aber auch nicht im Stich lasse? – Konkrete Fragen, die konkrete Antworten verlangen.
Der Autor geht in diesem Buch auf diese (und andere) Fragen ein. Er bietet eine Vielzahl von praktischen Tips, Hilfen und Übungen an. Entstanden aus der Praxis für die Praxis, geht es ihm dabei vor allem um die Aspekte, die den “alltäglichen” Umgang mit Trauer und Trauernden betreffen.




Wenn nichts mehr geht

Christina Lütgen
Jutta Landwehr
Gütersloher Verlagshaus
ISBN-10: 3-579-06803-2
August 2004

Wenn nichts mehr geht

Trauer als Weg

Das Buch beschreibt wie wir mit unserer Trauer leben können, ohne sie zu verdrängen. Anhand eines Fallbeispiels und Beiträgen zeigen die Autorinnen, was es heißt, Schmerz anzunehmen, der Trauer Raum zu geben und sie als Lebensweg zu begreifen. Einfache Übungen für Trauernde helfen dem Leser, erste Schritte in der Bewältigung der Trauer zu machen. Das Buch bietet Antworten und Ausblicke darauf, wo und in welcher Form etwas Neues erwachsen kann und wie die Trauer zu neuem Vertrauen und Hingabe an das Leben und das eigene Sterben eröffnen kann. Konkrete Übungen zur Trauerbewältigung schließen sich an.




Paul Chris: Keine Angst vor fremden Tränen

Paul Chris (Autor)
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Oktober 2013
ISBN-10: 3579073036
ISBN-13: 978-3579073033
Quelle: Amazon

Keine Angst vor fremden Tränen

Tod und Trauer sind keine einfachen Themen. Vielen Menschen fällt es schwer, mit Trauernden umzugehen. Sie haben Angst, etwas falsch zu machen oder nicht die richtigen Worte zu finden.
Dieses Buch ist für alle geschrieben, die Trauernden begegnen. Denn für trauernde Menschen ist kaum etwas so wichtig wie ein stabiles soziales Netz. Chris Paul legt hier erstmals einen umfassenden Leitfaden für den Umgang mit Trauernden vor, der Sprach- und Hilflosigkeit überwinden hilft, zur Anteilnahme ermutigt und den Abbau von Ängsten und Überforderung ermöglicht.




Wie kann ich mit meiner Trauer leben?

Chris Paul (Autor)
Gütersloher Verlagshaus
ISBN-10: 3-579-00925-7
Februar 2004

Wie kann ich mit meiner Trauer leben?

Die Trauerbegleiterin Chris Paul ermutigt Menschen, sich Raum und Zeit für ihre Gefühle nach dem Tod eines vertrauten Menschen zu nehmen. Beispiele aus ihrer Arbeit und der Vergleich mit anderen Kulturen geben Anregungen zu einem lebensbejahenden Umgang mit der eigenen Trauer. So wird es möglich, Trauer in den Alltag hineinzunehmen und mit anderen zu teilen. Das Buch richtet sich an Menschen, die trauern, und an alle, die sich mit Sterblichkeit und Trauer auseinandersetzen möchten.




Trauer verstehen

Kerstin Lammer
Neukirchener Verlagsgesellschaft
ISBN-10: 3-7975-0068-8
Oktober 2004

Trauer verstehen

Kurz gefasst und in verständlicher Sprache hat Kerstin Lammer die Ergebnisse neuerer Trauerforschung aufbereitet. Ihr Handbuch enthält drei Querschnitte: gesellschaftliche Bedingungen von Sterben und Tod und ihre Folgen für Trauernde; Studien, die Formen der Trauer beschreiben; Theorien, die Trauer psychologisch erklären.




Trauern

Verena Kast
Kreuz Verlag
ISBN-10: 3-7831-2177-9
Februar 2009

Trauern. Phasen und Chancen

Da wir uns wesentlich aus den Beziehungen zu Mitmenschen verstehen, Bindungen ein wesentlicher Aspekt unseres Selbst- und Weiterlebens sind, werden wir durch den Tod eines geliebten Menschen in unserem bisherigen Selbst- und Weltverständnis erschüttert. Phasen und Chancen des psychischen Prozesses.


Trauerbegleitung

Schäfer, Klaus: Trösten - aber wie?

Schäfer, Klaus (Autor)
Verlag: Pustet
2012
ISBN-10: 3791722042
ISBN-13: 978-3791722047
Quelle: Amazon

Trösten - aber wie?

Ein Leitfaden zur Begleitung von Trauernden und Kranken

Vertröstungen verletzen, Trost heilt. Doch worin unterscheiden sie sich? Anhand zahlreicher Beispiele zeigt der Autor in einer Gegenüberstellung von “Falschem Trost” und “Echtem Trost” auf, warum manche Formulierungen verletzen, andere dagegen trösten und heilen. Der Leser bekommt ein Gespür für häufige Fehler und unpassende Formulierungen im Umgang mit Kranken und Trauernden und erfährt konkret, was er stattdessen sagen und tun kann. Zugleich bietet das Buch die wichtigsten Grundlagen für das Gespräch am Krankenbett oder mit Trauernden. Schließlich werden auch die Grenzen des Tröstens aufgezeigt.




Langhorst, Julia: Gemeinsam trauern

Langhorst, Julia (Autor)
Verlag: Kreuz Verlag
September 2008
ISBN-10: 3783131383
ISBN-13: 978-3783131383
Quelle: Amazon

Gemeinsam trauern

Ein Praxisbuch für Trauergruppen

Der Verlust eines lieben Menschen ist eine Extremsituation, in der sich viele Trauernde von der Gesellschaft abkapseln und in sich selbst zurückziehen. Irgendwann aber kommt der Punkt, an dem sie sich wieder nach Mitmenschen sehnen, die sie verstehen und mit denen sie reden können. Trauergruppen, die hier weiterhelfen können, orientieren sich an den Phasen der Trauer und nehmen sie in ihrer Gestaltung auf. Das vorliegende Buch skizziert den Trauerprozess und zeigt, wie er in konkreten Gesprächs- und Gestaltungsideen für Gruppentreffen aufgegriffen werden kann. Eine wertvolle Handreichung für alle, die sich in Trauergruppen engagieren oder diejenigen, die eine Trauergruppe besuchen wollen.




Pauls, Christa: Rituale in der Trauer

Pauls, Christa (Autor)
Verlag: Ellert & Richter
März 2007
ISBN-10: 3831901104
ISBN-13: 978-3831901104
Quelle: Amazon

Rituale in der Trauer

Rituale sind als Begleiter in der Trauer von unschätzbarem Wert. Sie gehören zum Kulturschatz der Menschheit. Die Autoren stellen ihre Ritualarbeit mit Trauernden in einem von ihnen entwickelten ganzheitlichen Ansatz vor und geben Einblick in die in ihrer Form einzigartige Arbeit mit trauernden Menschen. Trauernden und Menschen, die Trauernde begleiten, bietet das Buch wertvolle Hilfe und vielfältige Anregung. Den Tod einfach aus dem Leben auszugrenzen, ist ein fataler Fehler in unserer Gesellschaft auch darauf verweist das Buch einfühlsam und führt zu der Einsicht, Leben und Tod als Eingang und Ausgang einer Tür zu begreifen. Diese Einsicht sichert den Verstorbenen ihren Platz im Leben der Hinterbliebenen.




Neue Wege in der Trauer- und Sterbebegleitung

Chris Paul
Gütersloher Verlagshaus
ISBN-10: 3579068350
November 2010

Neue Wege in der Trauer- und Sterbebegleitung

Ein Arbeitsbuch für HospizmitarbeiterInnen, TrauerbegleiterInnen und interessierte Laien.Meinungen, Anregungen und Impulse. Sie stellt Arbeiten vor, die ein neues Verständnis von Trauerprozessen vorschlagen und Qualitätsmerkmale von Trauer- und Sterbebegleitung diskutieren. Erfahrungsberichte präsentieren bestimmte Aspekte der Trauerverarbeitung, ein Schwerpunkt liegt hier auf Angeboten für trauernde Kinder und Jugendliche. Auch der Umgang mit erschwerenden Umständen, z.B. wenn ein Mensch ermordet wurde, wird aufgezeigt. Hintergründe und Erfahrungsberichte für die Praxis.




Müller, Monika: Trauergruppen leiten

Müller, Monika (Autor)
Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
März 2014
ISBN-10: 3525402376
ISBN-13: 978-3525402375
Quelle: Amazon

Trauergruppen leiten

Betroffenen Halt und Struktur geben

Trauernde Menschen haben vielfach keine Unterstützung in ihrem Umfeld. Aus Unwissenheit und Scheu vor den großen Gefühlen wehren Familienangehörige, Kollegen, Nachbarn und Freunde Klagen und andere Leidäußerungen ab. Sie erwarten ein möglichst schnelles Abklingen dieses für sie befremdlichen oder verunsichernden Zustands. Der Rückhalt in einer Gruppe aber ist für die Hinterbliebenen, erst recht als ganz allein Zurückgebliebene, von großer Bedeutung. In einer Trauergruppe erfahren sie, dass sie nicht allein sind, dass sie richtig fühlen, dass sich Trauer verändert und leichter werden kann. Vor allem erleben sie Interesse, Zuverlässigkeit, feste Strukturen, somit Halt in haltlosen Zeiten. Das Buch bietet eine konkrete Abfolge von Trauergruppen-Terminen an, die Gruppenleiter/-innen nutzen und variieren können. Arbeitsmaterial und Kopiervorlagen sind als Download verfügbar.




Sterben, Tod und Trauer

Johann-Christoph Student
Herder-Verlag
ISBN: 3-451-28343-3
September 2004

Sterben, Tod und Trauer

Menschlich leben bis zuletzt: Die Hospiz Bewegung bietet die Alternativen. Wissen und Erfahrung – dieses Handbuch entstand aus der Praxis für die Praxis. Es informiert über alle wichtigen Themen: von “Abschied” bis “Zu Hause sterben”. Sowohl aus der Perspektive von Angehörigen als auch aus der Perspektive von professionell oder ehrenamtlich Begleitenden.


Begleitung von trauernden Kindern

Wiegel, Stefanie: Für immer in meinem Herzen

Wiegel, Stefanie (Autor)
Verlag: Patmos
Mai 2011
ISBN-10: 3843601089
ISBN-13: 978-3843601085
Quelle: Amazon

Für immer in meinem Herzen

Oft trifft es Kinder unvorbereitet, dass ein ihnen nahestehender Mensch stirbt. Sie erfahren dann häufig, dass gerade ihre Eltern ihnen in dieser Situation keine Stütze und Hilfestellung bieten können. Sie sind selbst zu betroffen und mit ihrer eigenen Trauer beschäftigt. Die Kinder bleiben dann mit offenen Fragen zurück.

In diesem Buch finden Kinder Antworten auf ihre Fragen zum Thema (Wann ist ein Mensch tot? Was passiert bei einer Beerdigung? …) und viele Anregungen und Hilfestellungen, sich mit dem Tod auseinanderzusetzen. Gleichzeitig können sie hier auch ihre Erinnerungen an den Verstorbenen sammeln. Es bietet Platz, um Bilder einzukleben oder zu malen oder auch Briefe an den Toten zu schreiben. So wird das Album zu einem Schatz, der ihre Erinnerungen bewahrt, damit der Verstorbene nicht in Vergessenheit gerät. Dies alles nimmt den Kindern ihre Ängste und hilft ihnen, den Tod besser zu verstehen und zu verarbeiten.




Schroeter-Rupieper, Mechthild: Für immer anders

Schroeter-Rupieper, Mechthild (Autor)
Verlag: Patmos Verlag
Juni 2012
ISBN-10: 384360245X
ISBN-13: 978-3843602457
Quelle: Amazon

Für immer anders

Das Hausbuch für Familien in Zeiten der Trauer und des Abschieds

Trauer kann man weder schönreden noch wegdiskutieren. Sie geht nur vorbei, indem man trauert. Familien tun sich jedoch oft schwer, gemeinsam mit Verlust, Abschied und Tod umzugehen und einen Ausdruck dafür zu finden. Dies gilt beim Tod eines Familienmitglieds genauso wie für andere Verlust- und Abschiedssituationen wie z. B. eine Scheidung oder der Tod eines geliebten Haustiers. Dieses Buch zeigt Möglichkeiten, wie Eltern ihre Kinder und Kinder ihre Eltern in der je eigenen Trauer verstehen lernen können. Einfühlsam und ideenreich macht die Autorin Mut, die Trauer und Erinnerung gemeinsam zu gestalten.




Specht-Tomann, Monika: Wir nehmen jetzt Abschied

Specht-Tomann, Monika (Autor)
Verlag: Patmos
Februar 2011
ISBN-10: 3843600066
ISBN-13: 978-3843600064
Quelle: Amazon

Wir nehmen jetzt Abschied

Kinder und Jugendliche begegnen Sterben und Tod

Das Erleben von Verlusten unterschiedlicher Art gehört zu den kindlichen Erfahrungen, die nicht leicht zu bewältigen sind. Und doch: Abschiede, Trennungen, Verlust, Tod und Trauer gehören elementar zum Leben, sind gleichsam “Urerfahrungen”, die unser Leben von der Geburt bis zum Tod begleiten. Das Buch leitet an und befähigt, Kinder und Jugendliche auf die schmerzhaften Erfahrungen von Abschiednehmen und Trauer vorzubereiten und sie dabei zu begleiten.
Die Autorinnen sensibilisieren für den natürlichen Zugang von Kindern zu Fragen nach Leben und Sterben. Sie wecken Verständnis für die besonderen Reaktionen der Kinder auf ganz unterschiedliche Verlusterfahrungen.




Wie Kinder trauern

Gertraud Finger
Kreuz Verlag
ISBN-10: 3-7831-3107-3
September 2008

Wie Kinder trauern

Kindliche Trauer ist für uns nicht immer leicht zu erkennen, denn Kinder trauern anders. Manche von ihnen werden albern und lachen sogar, wenn sie über den Tod sprechen, andere verschließen sich und lassen niemanden an sich heran. Gertraud Finger entfaltet die unterschiedlichen Formen kindlichen Trauerns anhand von Fallbeispielen. Sie zeigt aber auch, welche Wege Kinder zur Bewältigung ihrer Trauer finden. Darin sind sie manchmal stärker als wir Erwachsenen glauben.


Wenn Kinder nach Tod und Sterben fragen

Wenn Kinder nach dem Sterben fragen

D. Tausch-Flammer
L. Bickel
Herder Verlag
ISBN-10: 3-451-04882-5
Januar 2010

Wenn Kinder nach dem Sterben fragen

Zwei erfahrene Autorinnen helfen einfühlsam, Tod und Sterben als natürlichen Teil des Lebens anzunehmen und zeigen, wie wir Kinder in ihrem Schmerz und ihrer Trauer behutsam begleiten können.
Ein Begleitbuch für Kinder, Eltern und Erzieher.




Kretschmar, Thomas: Tränen, Trauer, Hoffnungsschimmer

Kretschmar, Thomas (Autor)
Verlag: Born-Verlag
August 2010
ISBN-10: 3870924918
ISBN-13: 978-3870924911
Quelle: Amazon

Tränen, Trauer, Hoffnungsschimmer

Schon in jungen Jahren erleben viele Kinder den Tod und die damit verbundene Trauer: durch den Verlust des Haustieres, den Tod eines nahen Verwandten oder die mediale Darstellung. Diese Realität wird oft nicht bewusst wahrgenommen oder das Thema wird verschwiegen. Der Tod ist unheimlich, denn er zeigt die Begrenztheit des eigenen Lebens. Tod und Trauer machen Kinder wie Erwachsene sprach- und hilflos. Thomas Kretzschmar möchte Eltern, Verwandte, Erzieher, Lehrer und Gemeindemitarbeiter befähigen, mit Kindern über das Thema Tod zu sprechen. Dies kann in unterschiedlichen Situationen geschehen: als Thema ohne konkreten Anlass oder in einer akuten Situation. Er gibt zunächst einen Einblick in die Entwicklungspsychologie. Dann folgen vier Themenentwürfe sowie viele Möglichkeiten, mit Kindern das Thema zu be- und verarbeiten. Immer wird der Ernst des Themas deutlich; das Buch möchte aber auch zeigen, dass für Christen neben aller Trauer der Hoffnungsschimmer durch Jesus Christus auch im Tod zu sehen ist. Einsatzmöglichkeiten: In der Arbeit mit Kindern bis etwa 12 Jahren: in der Jungschar, in der Grundschule, in der Sozialarbeit, in der Seelsorge durch Erzieher, Lehrer und Mitarbeiter; aber auch in Familien durch Eltern und Verwandte.


Kinder begegnen dem Tod

Kinder begegnen dem Tod

Marielene Leist
Gütersloher Verlagshaus
ISBN: 3-579-00956-7
Juli 2004

Kinder begegnen dem Tod

Wie jeder von uns hat auch das Kind Angst vor dem Tod und trauert um tote Freunde und Verwandte.
Vielleicht steht es sogar selbst vor der Bedrohung zu sterben, durch Unfall oder durch eine unheilbare Krankheit. Wie können wir dem Kind in dieser Situation beistehen, wie es in seiner Not und Hilflosigkeit verstehen? Die Autorin gibt praktische Hilfen, den kindlichen Schmerz zu erkennen und zeigt Wege auf, wie er zu lindern und zu bewältigen ist.




Im Himmel welken keine Blumen

Johann-Christoph Student
Herder Verlag
ISBN-10: 3-451-05569-4
März 2005

Im Himmel welken keine Blumen

Rebellierend und zärtlich, weise und traurig: so begegnen Kinder dem Tod. Ein sensibles Buch, das Erfahrungen weitergibt und trostreiche Perspektiven eröffnet. Mit einem Beitrag über Kinder-Hospize. Kinder begegnen dem Tod.


Umgang mit Tod und Trauer in Kindergarten und Schule

Kinder bei Tod und Trauer begleiten

Petra Hinderer
Martina Kroth
Oekotopia Verlag
ISBN: 3-936286-72-8
September 2005

Kinder bei Tod und Trauer begleiten

Jährlich sind tausende von Kindern vom Tod einer nahe stehenden Person betroffen, ob innerhalb der eigenen Familie oder in Kindergarten oder Grundschule. Die meisten Erwachsenen sind angesichts trauernder Kinder verunsichert und fühlen sich häufig überfordert, sodass diese oft auf sich allein gestellt bleiben und in ihrer unterschiedlichen Art der Trauer nicht wahr- und ernst genommen werden.
Doch Kinder brauchen Hilfestellungen, um mit ihren Verlusten umzugehen und ihre Ängste zu bewältigen. Elterninformation über die Aussprache im Kollegium bis hin zur gemeinsam gestalteten Trauerfeier. Konkrete Hilfestellungen in Trauersituationen für Kindergarten, Grundschule und zu Hause.




Franz, Margit: Tabuthema Trauerarbeit

Franz, Margit (Autor)
Verlag: Don Bosco Medien
März 2008
ISBN-10: 3769813421
ISBN-13: 978-3769813425
Quelle: Amazon

Tabuthema Trauerarbeit

Kinder begleiten bei Abschied, Verlust und Tod

Viele ErzieherInnen und LehrerInnen, aber auch Eltern scheuen sich, über Trauer, Abschied und Tod mit Kindern zu sprechen. Dabei sind es häufig die eigenen Ängste, die einem ungezwungenen Umgang mit dieser Thematik entgegenstehen. “Tabuthema Trauerarbeit” nähert sich dem Thema von verschiedenen Seiten. Nicht nur die Arbeit mit den Kindern selbst ist dabei ein wesentlicher Aspekt, auch den Ängsten der Erwachsenen wird hier Rechnung getragen. Ein umfangreicher Praxisteil enthält Anregungen und Hilfen für die Trauerarbeit mit Kindern und Eltern.




Witt-Loers, Stephanie: Sterben, Tod und Trauer in der Schule

Witt-Loers, Stephanie (Autor)
Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
Oktober 2009
ISBN-10: 3525580096
ISBN-13: 978-3525580097
Quelle: Amazon

Sterben, Tod und Trauer in der Schule

Eine Orientierungshilfe mit Kopiervorlagen

Lehrer werden zu Trauerbegleitern, wenn akute Krankheits- und Sterbefälle den Schulalltag überschatten. Ihnen bietet der Band Information und Orientierung und eröffnet Handlungsmöglichkeiten. Wie trauern Kinder? Wie begleiten wir sie? Das ist auch ein Thema für die Schule, sei es dass ein Kind einen Verlust in der Familie beklagt, dass ein Mitschüler verunglückt ist oder ein Lehrer schwer krank wird. Wie kann der Klassenlehrer, wie kann das Kollegium reagieren? Welche Angebote können gemacht werden – in einem Fach, das auch für Lehrer fremd ist: Seelsorge? Der Band erörtert Grundlagen, Handlungsfelder und -möglichkeiten und entfaltet Praxisbeispiele. (Mit kostenlosem Downloadmaterial).


Sachbücher für Kinder

Kachler, Roland (Autor)
Verlag: Gabriel Verlag
Juli 2007
ISBN-10: 3522301161
ISBN-13: 978-3522301169
Quelle: Amazon

Wie ist das mit ... der Trauer?

Wenn jemand stirbt, den du sehr lieb hast, bist du traurig. Am liebsten würdest du weinen oder dich verkriechen, vielleicht bist du auch wütend. Den Kindern in den Geschichten geht es ganz ähnlich: Tim kann nicht glauben, dass sein Opa nie mehr mit ihm Fußball spielen wird, Luisa fühlt sich auf der Beerdigung ihrer Tante ganz seltsam, Benni weiß nicht, wie er es ohne seinen Vater aushalten soll, und Maxi fragt sich, ob sie ihren Bruder jemals wiedersehen wird. – Mit Geschichten zu unterschiedlichen Trauersituationen. – Mit Sacherklärungen und Antworten auf schwierige Fragen. – Mit Vorschlägen, wie Kinder mit ihrer Trauer umgehen können. – Mit einem Extrakapitel für die Eltern. Ab 8 Jahren




Moritz, Andrea: Tod und Sterben Kindern erklärt

Moritz, Andrea (Autor)
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
September 2001
ISBN-10: 3579023179
ISBN-13: 978-3579023175
Quelle: Amazon

Tod und Sterben Kindern erklärt

Warum müssen wir sterben? Wohin gehen die Toten? Kommen auch die Tiere in den Himmel? Schaut Mama uns von den Wolken aus zu? Wenn Kinder dem Tod begegnen, verstummen sie nicht, sie wollen wissen, was Sterben und Tod für sie selbst bedeutet. Werden Erwachsene mit solchen Fragen konfrontiert, offenbart sich häufig ihre eigene Hilflosigkeit.
Andrea Moritz zeigt Eltern und Erziehenden, wie man mit Kindern über Tod und Sterben sprechen und ihnen helfen kann, Erfahrenes zu verarbeiten, um sie in ihrer Trauer und ihrem Schmerz zu begleiten. In den Geschichten aus dem Alltag finden sich zahlreiche Anregungen, sich mit Kindern über Sterben, Tod und Trauer auseinander zu setzen und damit auch die eigene Sprachlosigkeit zu überwinden.




Willi wills wissen: wie ist das mit dem Tod?

Heike Gäthjen
Baumhaus Verlag
ISBN: 3-8339-2709-7
März 2007
Altersempfehlung: 6-12 Jahren

Willi wills wissen: wie ist das mit dem Tod?

Willi will diesmal etwas über ein sehr schwieriges Thema wissen, über den Tod. Alles, was lebt, muss eines Tages sterben; Pflanzen, Tiere – und eben auch Menschen. Dennoch ist es sehr schwierig, wenn ein geliebter Mensch stirbt und dann einfach nicht mehr da ist, dann fehlt unendlich viel. Willi trifft Menschen, die mit dem Tod zu tun haben. Entweder beruflich, weil sie Bestatter, Pfarrer oder Arzt sind. Oder, weil sie “Hinterbliebene” sind: Trauernde, die jemanden, den sie lieben, an den Tod verloren haben. Jeder seiner Gesprächspartner erzählt dem Reporter überaus offen, was der Tod für ihn bedeutet und welche Schwierigkeiten es mit ihm gibt. Willi stellt fest: Obwohl Sterben so natürlich wie das Leben ist, ist der Umgang mit dem Tod für die meisten Menschen alles andere als leicht.




Abschied von Tante Sofia

Hiltraud Olbrich
Kaufmann Verlag
ISBN-10: 3-7806-2461-3
März 1998
Altersempfehlung 6-7 Jahre

Abschied von Tante Sofia

Die behutsam erzählte Geschichte handelt von der Freundschaft der alten Tante Sofia mit Franziska und Fabian. In den gemeinsamen Gesprächen erfahren Kinder vieles über die Vorstellungen und Hoffnungen Tante Sofias und über ihre Überzeugung, dass die Toten wie die Lebenden nahe bei Gott sind. Als Tante Sofia stirbt, sind die Kinder – bei aller Trauer, die sie empfinden – vorbereitet. Das Büchlein eignet sich hervorragend zum Einstieg in Gespräche über Sterben und Tod.




Voß, Elke: Schaut Oma uns aus dem Himmel zu

Voß, Elke (Autor)

Schaut Oma uns aus dem Himmel zu?

Noemi und Benjamin fragen nach dem Tod

Kinder fragen immer wieder nach dem Tod, auch wenn Erwachsene diesem schwierigen Thema am liebsten ausweichen möchten. Dieses Sachbilderbuch für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren begleitet Noemi und Benjamin auf ihrem Trauerweg und gibt Eltern und Erziehenden Hilfen, mit Kindern über den Tod zu sprechen.




Schwikart, Georg: Von Sterben, Tod uns Trauer den Kindern erzählt

Schwikart, Georg (Autor)
Verlag: Butzon & Bercker
Februar 2010
ISBN-10: 3766613111
ISBN-13: 978-3766613110
Quelle: Amazon

Von Sterben, Tod uns Trauer den Kindern erzählt

Einfühlsam zeigt Georg Schwikart Kindern in diesem Buch, dass Sterben zum Leben gehört. Er erklärt, was mit einem Menschen nach dessen Tod geschieht, macht sie mit den Gefühlen der Trauer vertraut und erzählt ihnen, wie sich Christen, aber auch Gläubige anderer Religionen, das Leben nach dem Tod vorstellen. Ein Buch, das Kinder behutsam und umfassend an das Thema Tod heranführt und dabei deutlich macht, dass es auf viele unserer Fragen keine endgültige Antwort gibt.




Boritzer, Etan: Was ist Tod?

Boritzer, Etan (Autor)
Verlag: Abentheuer Verlag
Oktober 2007
ISBN-10: 3940650013
ISBN-13: 978-3940650016
Quelle: Amazon

Was ist Tod?

Durchgehend farbig illustriert von Nancy Forrest. Was ist Tod? stellt Kindern die verschiedenen Auffassungen von Tod, Verlust und Trauer vor. Das Buch geht in behutsamem und ruhigem Ton, aber auch offen und nüchtern, auf die natürliche kindliche Neugier ein bei einem der größtten Mysterien des Lebens. Während Themen wie Toleranz und Verständnis für die unterschiedlichen Einstellungen über Tod und Sterben in der Welt reflektiert werden, erhalten Kinder Hoffnung und die Ermutigung, das Leben zu umarmen.


Bilderbücher: Abschied von Opa und Oma

Nie mehr Oma-Lina-Tag?

Hermien Stellmacher
Thienemann Verlag
ISBN-10: 3-522-30066-1
Januar 2005
Altersempfehlung: 5-7 Jahre

Nie mehr Oma-Lina-Tag?

Jasper erlebt das Sterben, den Tod und die Beerdigung der Nachbarin, mit der er befreundet ist und die er Oma Lina nennt. Gemeinsam haben sie immer Pfannkuchen gebacken und genau das macht Jasper dann auch nach der Beerdigung für alle Freunde und Bekannten von Oma Lina.




Opa, ich kann Hummeln zähmen

Monika Feth
Isabel Pin
Sauerländer Verlag
ISBN: 3-7941-6050-9
Januar 2007
Altersempfehlung:: 3-5 Jahre

Opa, ich kann Hummeln zähmen

Opa ist tot, sagt Mama. Jori hat ihr genau zugehört. Und darüber nachgedacht. Trotzdem versteht er es nicht. Für immer. Das ist eine lange Zeit. Eine berührende Geschichte, die die Fragen der Kinder zum Tod einer geliebten Person behutsam aufgreift und einen Weg findet, mit der Situation umzugehen.




Hat Opa einen Anzug an?

Amelie Fried
Jacky Gleich
Hanser Verlag
ISBN: 3-446-19076-7
September 1997
Altersempfehlung: 4-5 Jahre

Hat Opa einen Anzug an?

Bruno mag seinen Opa. Doch jetzt ist Opa fort. Sein Bruder Xaver sagt, er sei auf dem Friedhof. Papa sagt, im Himmel. Was Bruno erst wütend macht, verwandelt sich langsam in Trauer und dann ganz allmählich in eine schöne Erinnerung, die immer weniger schmerzt.




Brooks, Ron: Das Licht in den Blättern

Brooks, Ron (Autor)
Verlag: Beltz & Gelberg
Juli 2010
ISBN-10: 3407760914
ISBN-13: 978-3407760913
Quelle: Amazon

Das Licht in den Blättern

Großmutter Schwein ist alt und müde geworden. Noch einmal will sie den Augen ein Festmahl bereiten. Sie zeigt ihrer Enkeltochter, wie schön die Welt, der Himmel, das Licht, der Regen sein können. Eine Geschichte voller Vertrauen und Geborgenheit, die auf sachte Weise von der Endlichkeit des Lebens erzählt.




Und was kommt nach tausend?

Anette Bley
Ravensburger Buchverlag
ISBN: 3-473-33070-1
Altersempfehlung: 4-5 Jahre
Februar 2006

Und was kommt nach tausend?

Lisa und den alten Otto verbinden eine enge Freundschaft und die Faszination für Zahlen. Otto erklärt Lisa, dass die Zahlen niemals aufhören. Auch sonst weiß er viel, aus dem Garten und vom Anfang und dem Ende aller Dinge. Lisa begleitet Otto, als er stirbt und sie scheinbar allein lässt. Scheinbar, denn in Gedanken fühlt sich Lisa ihm immer noch ganz nah. – Diese emotionale Geschichte mit kindlichen Zeichnungen am Bildrand geht aus vom Erleben des Kindes. Damit ist sie schon kleinen Lesern gut zugänglich.


Bilderbücher: Abschied von einem Elternteil

Du wirst immer bei mir sein

Inger Hermann
Carme Sole-Vendrell
Patmos-Verlag
ISBN: 3-491-79521-4
Juni 2010
Altersempfehlung: 5-7 Jahre

Du wirst immer bei mir sein

Die Geschichte des fünfjährigen Peter, der seinen Vater bei einem Autounfall verloren hat und dennoch dessen Nähe in seinem Herzen fühlt Ein Buch, das Hoffnung macht, die Realität des Todes anzunehmen.




Gehrmann, Katja: Für immer

Gehrmann, Katja (Autor)
Verlag: Beltz & Gelberg
Dezember 2013
ISBN-10: 3407795467
ISBN-13: 978-3407795465
Quelle: Amazon

Für immer

Ein traurig-schönes und sehr besonderes Bilderbuch, das poetisch von einem großen Verlust und dem Gefühl der Trauer erzählt und davon, wie sprachlos die ganze Welt dem kleinen Egon begegnet, als sein Papa gestorben ist. Egons Papa kommt nie mehr wieder. Er ist weg. Für immer. Gegen das »Für immer« gibt es keine Tabletten. Es wird nie wieder so sein, wie es war, sagt Mama. Aber es wird weitergehen. Aber warum sind die Menschen plötzlich so komisch? Es gibt die Flüsterer, die immer nur sagen »Das arme Kind« und die Grinser. Und die Armee der Sprachlosen. Das sind die meisten. Es ist schwer darüber zu sprechen, dabei ist es so einfach: Papa kommt nie wieder.




Wann kommst du wieder, Mama?

Martine Hennuy
Sophie Buyse
Lisbeth Renardy
Sauerländer Verlag
ISBN: 3-7941-5151-8
Januar 2007
Altersempfehlung: 5-7 Jahre

Wann kommst du wieder, Mama?

Amelies Mutter hat Krebs. Die Geschichte begleitet die Familie auf einem schwierigen Weg und vermittelt ihnen Trost und Hoffnung.




Ein Stern namens Mama

Karen-Susan Fessel
Oettinger Verlag
ISBN-10: 3-7891-3504-6
Februar 2010
Altersempfehlung: 10-11 Jahre

Ein Stern namens Mama

Die Mutter von Ruben und Louise erkrankt an Krebs




Beuscher, Armin: Über den großen Fluss

Beuscher, Armin (Autor)
Verlag: FISCHER Sauerländer
September 2010
ISBN-10: 3737360529
ISBN-13: 978-3737360524
Quelle: Amazon

Über den großen Fluss

»Ich muss jetzt gehen« sagte der Hase. »Und ich kann dich nicht mitnehmen.« Der Abschied für immer macht den Waschbären sehr traurig. Text und Bild geben der Trauer Raum, erzählen aber auch davon, wie die Zurückbleibenden sich beistehen und wie sie aus ihren Erinnerungen an den Hasen neuen Mut schöpfen. Nach einem schweren Tag, der die Freunde einander auch näher bringt, schlafen sie spät nachts ein – getrost und getröstet. Ein Geschichte, die faszinierend selbstverständlich von der Hoffnung über den Tod hinaus erzählt, ohne diese grundmenschliche Zuversicht durch Dogmen einzuengen. Ein Bilderbuch, das dadurch auch Kirchenferne anspricht und ideal ist für Gruppen mit Kindern aus unterschiedlichsten Familien.




Jalonen, Riitta: das Mädchen unter dem Dohlenbaum

Jalonen, Riitta (Autor)
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Februar 2007
ISBN-10: 3446208542
ISBN-13: 978-3446208544
Quelle: Amazon

das Mädchen unter dem Dohlenbaum

Der Vater des kleinen Mädchens ist gestorben. Nun möchte es gerne wissen, was es bedeuten soll: dass er im Himmel ist. Ob er sie jetzt gerade sehen kann? Liegt sein Platz im Himmel vielleicht am Meer, wo er so gerne gesegelt ist und in jedem Hafen gesungen hat? Und wie sterben eigentlich die Dohlen oben auf dem Baum – fallen die einfach irgendwann herunter? Ein bewundernswert klares und leichtes Buch, das behutsam den kindlichen Gedanken zum Thema Tod nachgeht.




Eines Morgens war alles ganz anders

Barbara Davids
Gabriele Münzer
Lambertus-Verlag
ISBN: 3-7841-1924-7
Juli 2000
Altersempfehlung: 3-12 Jahre

Eines Morgens war alles ganz anders

Kinder, die vom Verlust durch den Tod eines geliebten Menschen betroffen sind, reagieren oft mit Wut oder totalem Rückzug. Ihr Verhalten macht Empathie von anderen Kindern und Erwachsenen sehr schwer, die Gefahr einer Barriere des erstarrten Schweigens ist sehr groß. Es gibt immer noch wenig Hilfe für Eltern und Kinder, die zur gleichen Zeit Abschied nehmen müssen von einem geliebten Verstorbenen. Dieses Buch spricht in einfachen, kurzen Sätzen über das Erstarren des Erwachsenen.


Bilderbücher: Abschied von Geschwistern/Freund

Die Blumen der Engel

Jutta Treiber
Maria Blazejovsky
Annette Betz-Verlag
ISBN: 3-219-10915-2
Oktober 2008
Altersempfehlung: ab 6 Jahren

Die Blumen der Engel

ist ein Bilderbuch zum Weinen. Es beschreibt die anrührende Geschichte von Sonja, deren ein Jahr jüngere Schwester Mara bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist. Sie geht dabei sehr behutsam vor und führt die Kinder langsam an das schwierige Thema heran.




Pele und das neue Leben: Eine Geschichte von Tod und Leben

Regine Schindler
Hilde Heyduck-Huth
Ernst Kaufmann Verlag
ISBN: 3-7806-0415-9
Januar 1981
Altersempfehlung: 4-8 Jahre

Pele und das neue Leben: Eine Geschichte von Tod und Leben

Eine Bilderbuchreihe, die 4-8jährige Kinder zu einer ersten Begegnung mit dem christlichen Glauben führt.




Abschied von Rune

Wenke Oyen
Marit Kaldhol
Ellermann Verlag
ISBN: 3-7707-6272-X
Februar 1987
Altersempfehlung: 5-6 Jahre

Abschied von Rune

Abschied nehmen von Rune muss Sara, Runes beste Freundin, denn Rune ist beim gemeinsamen Spiel am Wasser ertrunken. Ein solch einschneidendes, schmerzhaftes Erlebnis ist hier für Kinder von 5 – 6 Jahren an mit aller Deutlichkeit und dabei doch auch mit aller Behutsamkeit dargestellt…


Bilderbücher allgemein

Die traurige Geschichten mit Pauline

Jennine Staring
Charlotte Dematons
Brunnen-Verlag
ISBN: 3-7655-6723-X
August 2002
Altersempfehlung: 5-7 Jahre

Was kann Lukas trösten?

Die traurige Geschichten mit Pauline
Lukas hat einen großen, schönen Hund: Pauline. Beide sind unzertrennliche Freunde. Sie toben gern im Garten umher und spielen Ball oder Verstecken. Manchmal setzt sich Lukas auch zu Pauline in den Hundekorb, um ihr etwas vorzulesen. Doch eines Tages hat Pauline zu gar nichts Lust: Sie frisst nicht, sie trinkt nicht, und sie mag nicht einmal spielen. Pauline ist so krank, dass ihr der Tierarzt nicht mehr helfen kann. Sie stirbt. Einfühlsam beschreibt Jennine Staring, wie Lukas mit seiner Trauer über Paulines Tod umgeht.




Leb wohl, lieber Dachs

Susan Varley
Annette Betz Verlag
ISBN: 3-219-10283-2
Juli 2009
Altersempfehlung: 4-5 Jahre

Leb wohl, lieber Dachs

Der Dachs war immer zur Stelle gewesen, wenn eines der Tiere ihn brauchte. Den Frosch hatte er Schlittschuh laufen gelehrt, den Fuchs Krawattenknoten schlingen, und Frau Kaninchen hatte von ihm sein Spezialrezept für Lebkuchen bekommen. Die Tiere reden oft von der Zeit, als Dachs noch lebte. Und mit dem letzten Schnee schmilzt auch ihre Traurigkeit dahin. Es bleibt die Erinnerung an Dachs, die sie wie einen Schatz hüten.




Die besten Beerdigungen der Welt

Ulf Nilson
Eva Erikson
Moritz Verlag
ISBN: 3-89565-174-5
Dezember 2007
Altersempfehlung: 5-7 Jahre

Die besten Beerdigungen der Welt

Mit einer toten Hummel fängt alles an. Ester will sie begraben. Auf einer Lichtung, zu der nur der geheime Pfad der Kinder führt. Ester ist fürs Schaufeln zuständig, »ich« für ein Gedicht am Grab und der kleine Putte soll dazu weinen. Aber e i n e Beerdigung ist natürlich nicht genug. Jetzt werden noch mehr tote Tiere gebraucht. Ester greift zum Telefon … Ulf Nilssons Geschichte über dieses ganz ernsthafte Spiel zu Leben und Tod ist so präzise wie humorvoll. Jeder wird sich darin selbst entdecken und dabei unsentimental an den befreienden Umgang mit dem Tod zu Kinderzeiten erinnert. Auf wunderbar subtile Weise vervollständigen Eva Erikssons atmosphärische Bilder dabei die Geschichte. Ein Bilderbuch, das der schwedische Originalverlag bereits als »Klassiker von morgen« bezeichnet.




Der alte Bär muss Abschied nehmen

Christina Kadmon
Udo Weigelt
Nord Süd Verlag
ISBN: 3-314-01646-8
Oktober 2008
Altersempfehlung: 5-7 Jahre

Der alte Bär muss Abschied nehmen

Der alte Bär spürt, dass er zu seiner letzten Reise aufbrechen muss. Ihm und seinen Freunden fällt der Abschied schwer. Und niemand, nicht einmal sein bester Freund, der kleine Fuchs, kann ihn begleiten. Eine leise und umsichtige Geschichte darüber, dass der große Abschied nicht das Ende von allem bedeuten muss. Cristina Kadmons Bilder tragen dazu bei, dass der Leser von der Handlung zwar berührt, aber nicht traurig gemacht.




Abschied von der kleinen Raupe

Heike Saalfrank
Eva Goede
Echter Verlag
ISBN: 3-429-01995-8
September 2009
Altersempfehlung: 36 Monate – 5 Jahre

Abschied von der kleinen Raupe

Eine liebevoll und poetisch erzählte und gemalte Geschichte um Miteinander und Trennung, um Freude und Trauer, die den Tod als Anfang, als Beginn eines anderen Lebens, zeichnet. Auf einer Wiese am Waldrand lebten zwei Freunde namens Schmatz und Schmierle. Schmatz war eine kleine Raupe. Sie wohnte in einer schönen Blume. Schmierle war ein Schneck, und er trug sein Haus immer auf dem Rücken mit sich herum.


nach oben